01575 9603530

   info@hp-rogon.de

Heilpraktiker & Kinesiologe

Faszien- & Physiotherapeut


Markus Rogon

Kinesiologie für Menschen

Bielefeld und Kassel

Termin vereinbaren

Kinesiologie für Tiere

 

Mehr erfahren

Markus Rogon

Heilpraktiker und Physiotherapeut

Herzlich Willkommen

Mein Name ist Markus Rogon, ich wurde 1988 in Bielefeld geboren und bin dort aufgewachsen. Nach meiner schulischen Ausbildung leistete ich ein freiwilliges soziales Jahr beim Arbeiter-Samariter-Bund, welches mein ohnehin schon vorhandenes medizinisches Interesse weiter bestärkte. Im Anschluss absolvierte ich daher zunächst eine Ausbildung zum Physiotherapeuten (ESTA-Bildungswerk gGmbH Schule für Physiotherapie) und anschließend zum Heilpraktiker (Heilpraktikerschule Bierbach). Nach meiner Ausbildung habe ich 3 Jahre lang in einer Bielefelder Physiotherapie & Osteopathie Praxis weitreichende Erfahrungen gesammelt, um 2016 meine eigene Praxis in Kassel zu eröffnen.

Fortbildungen

  • DÄGAK Basis-Diplom Applied Kinesiology
    Deutsche Ärztegesellschaft für Applied Kinesiology (DÄGAK)
  • FDM-Zertifikat Fasziendistorsionsmodell n. Typaldos
    European Fascial Distortion Model Assciation (EFDMA)
  • FOI-Zertifikat
    Funktionelle Orthonomie und Integration (FOI)
  • Detox-Therapie & Mitochondriale Medizin SSAAMP-Zertifikat
    Swiss Society for Anti Aging Medicine and Prevention (SSAAMP)
  • Lymphdrainage- und Ödemtherapeut

Weiterbildungen

  • Ohrakupunktur
    Paracelsus Schule in Hamburg
  • Klassische Akupunktur
    AIM in Hannover
  • Viscerale Osteopathie & Funktionelle Medizin
    AIM in Hannover
  • Kompaktkurs Biogena MikronährstoffCoach
    Biogena Akademie
  • Diverse Weiterbildungen
    Kreativität & Wissen (Kreawi) in Karlsruhe

Rechtshinweis

Aus rechtlichen Gründen werden Sie darauf hingewiesen, dass in der Ausführung der Therapien, der Anwendungsgebiete und der Therapiebeispielen kein Heilversprechen, Linderung oder Verbesserung von Krankheitszuständen liegt. Darüber hinaus muss darauf hingewiesen werden, dass es derzeit keine wissenschaftlichen Studien gibt, die eine Wirkweise der Osteopathischen Medizin, noch der Kinesiologie nachweisen. Somit sind die genannten Therapien wissenschaftlich umstritten und von der Schulmedizin nicht allgemein anerkannt.

Therapieansätze

Die Kinesiologie ist eine ganzheitliche Untersuchungs- und Therapiemethode. Grundlage hierfür sind manuelle Muskeltestungen mit deren Hilfe ihr Therapeut die Möglichkeit erhält, die Ursache von Beschwerden gezielt zu finden. Durch die Einbeziehung verschiedener medizinischer Gebiete können Zusammenhänge aufgedeckt werden, die eine nachhaltige Therapie ermöglichen.
Zertifiziert durch die DÄGAK [Deutsche Ärztegesellschaft für Applied Kinesiology]

Die Faszien sind wichtiger Bestandteil des menschlichen Bindegewebes und gelten als das Grundgerüst des Körpers. Beeinträchtigungen der Faszien können die Ursache von Schmerzen und Funktionseinschränkungen sein. Das Ziel der Faszientherapie ist es diese anatomischen Störungen zu finden und zu korrigieren.
Zertifiziert durch die EFDMA [European Fascial Distortion Model Association]

Die funktionelle Orthonomie und Integration ist ein Therapiekonzept, bei dem es um das Kompensationsverhalten des Körpers auf entstandene Probleme im Bewegungsapparat geht. Dabei verteilt sich die Kompensation über den ganzen Körper und folgt wiederkehrenden Mustern. Die Zusammenhänge dieser Muster zu untersuchen und zu behandeln ist Grundsatz der funktionellen Orthonomie und Integration.
Zertifiziert durch die FOI [Funktionelle Orthonomie und Integration]

Die Mitochondrien gelten als die Kraftwerke unserer Zellen. Durch Einflüsse aus der Umwelt, ungesunde Ernährung oder eine stressige Lebensweise kann es zu Funktionsstörungen der Mitochondrien kommen. Leistungsknick, Schlafstörungen oder allgemeine Energielosigkeit sind häufig die Folge. Die Regeneration und Optimierung des Zellstoffwechsels ist das Ziel der Detox-Therapie & Mitochondrialen Medizin.
Zertifiziert durch die SSAAMP [Swiss Society for Anti Aging Medicine and Prevention]

Auf der Suche nach Antworten

In unserem Organismus können unterschwellige Störfelder existieren, die unseren Körper in Stress versetzen. Sie sind Grundlage vieler Symptome und können zu unterschiedlichsten Beschwerden führen. Der Organismus sammelt lebenslang Störungen. Meist gehen sie auf erlebte Verletzungen oder Traumata zurück und können „Körpererinnerungen“, das sogenannte Gewebegedächtnis, an diese Ereignisse darstellen. Durch den kinesiologischen Muskeltest lassen sich Spannungsunterschiede im Gewebe und im Muskel feststellen, die auf Störfelder hinweisen können. Dadurch gelingt es, diese Störfelder gezielt zu untersuchen und zu beheben.

Behandlungsablauf

Eine Therapiesitzung umfasst ca. 60 Minuten. Bereits in der ersten Sitzung wird nach einer eingehenden Untersuchung direkt mit der Behandlung begonnen. Häufig ist hierzu ein Entkleiden des Patienten nicht nötig und kann entspannt im Sitzen oder in Bauchlage auf der Therpieliege erfolgen. Die angewendeten Techniken sind meist sanft und schmerzfrei. Im Anschluss werden die Therapieergebnisse besprochen.